8.11.14

Philips HF3419/01 Energy Up White, das Licht für mehr Energie im Alltag



Heute sagen wir dem Herbst- und Winter Blues den Kampf an! Womit? Mit Licht! Hierfür habe ich von Philips eine innovative Lichtquelle einige Wochen ausprobiert und möchte heute gerne meine Erfahrungen mit diesem "Energiespender aus der Steckdose" mit Euch teilen.

Philips, EnergyUp

 



Um was geht es hier? Um eine Steigerung unserer Energie, Vitalität, Aktivität, Aufmerksamkeit und unseres Wohlbefindens.
Gleichzeitig um eine Reduktion von Ermüdungserscheinungen und Stimmungsproblemen, bis hin zum Winterblues, bzw. zu Winterdepressionen.

Ist dieses Energy Light also eine echte Alternative zum Mittagsschlaf? Kann man mit ihm, neben seinen täglichen Erledigungen, mal eben fitter werden? Hat es überhaupt eine Wirkung? Schauen wir es uns doch mal genauer an.







Licht als natürliche Energiequelle mit 10000 Lux

 

 


Die Idee hinter der Energie aus der Steckdose ist die Imitation des Sonnenlichts, allerdings ohne UV Strahlen, um uns besonders im Herbst und in den Wintermonaten das fehlende Licht zuzuführen. Dabei hat das EnergyUp, im Gegensatz zu anderen Leuchtbirnen, ein weißes Licht mit High Power LED und 10000 Lux Lichtintensität, was der Lichtmenge entspricht, die man im Sommer an einem Schattenplätzchen findet.

Wo & wie bringe ich diese Energiequelle unter?




Es gibt hierzu gleich zwei Möglichkeiten. Zum einen kann man das Energy Light mit einem hinten angebrachten Ständer, einem verstellbaren Metallbügel, an jedem beliebigen Platz aufstellen. Am besten ca. eine Armlänge von einem entfernt. Zum anderen kann man es auch einfach an der Wand befestigen, was zum Beispiel im Büro für mehr Platz auf dem Schreibtisch sorgen kann.



 Anwendung im Alltag


Dem grauen Himmel entfliehen...


Es ist nicht notwendig sich auf das Licht zu konzentrieren. Es kann ganz einfach nur zugeschaltet werden, eben beim Frühstück, bei der Arbeit am PC oder auch beim Kartoffelschälen ;) Ganz egal, was man gerade macht, dieses Licht kann einen begleiten. Dabei sollte jedoch darauf geachtet werden, dass man eine zusätzliche Lichtquelle im Raum an hat, damit das Licht nicht zu grell erscheint und die Augen nicht überanstrengt werden.

Dabei reguliere ich, je nach Tätigkeit, auch die Lichtstärke.
Wenn ich einen echten Energieschub wünsche, dann setze ich mich mit geschlossenen Augen direkt vor den EnergyUp und habe ihn auch auf hellster Stufe. Bei der Arbeit am PC arbeite, nutze ich hingegen gerne die niedrigste Stufe. Während der Arbeit in der Küche finde ich eine mittlere Helligkeitsstufe angenehm.

Dabei reichen 20-30 Minuten am Tag schon aus, um mehr Energie zu verspüren.



Technische Details des EnergyUps

 

 


Allgemein:
Maße: 29,4 x 37,6 x 4,1  cm
Gewicht:  2,0  kg

Bedienung:
Das EnergyUp wird mit einem eleganten Touch Display bedient. Dabei reicht eine leichte Berührung, um das Licht ein- und auszuschalten oder einen der fünf Helligkeitsstufen zu wählen.


Die Stromversorgung:
Das Netzteil mit 24 W und 100/240 V sogt für die Stromversorgung. Es ist dabei kein Akku vorhanden, wodurch das Energy Light immer mit dem Kabel verbunden bleiben muss. Die Länge des Kabels beträgt 2,10 m

Steckerplatz, hinten an der Lichtquelle angebracht





Hier nochmals die Highlights zusammengefasst




- 10000 Lux Lichtintensität, ohne UV
- Abstand des Lichtes ca. eine Armlänge entfernt, bzw. 50-75 cm
- 20-30 Minuten am Tag sind ausreichend,
   hilfreich ist hier die Zeitanzeige im Display
- Gleichmäßig verteiltes Licht, dadurch ein hoher Augenkomfort
- Fünf Helligkeitsstufen mit Speicherfunktion
- Touch Buttons, Bedienung durch leichte Berührung
- verstellbarer Standbügel
- Wandmontage möglich
- Modernes & schmales Design
- Klinisch erwiesene Wirksamkeit


Weiterhin ist es möglich eine kostenlose App, mit fast 12 MB herunterzuladen, die einen in der Anwendung unterstützen soll. Da ich aber kein großer Freund von Apps solcher Art bin, habe ich diese nicht großartig getestet.
Sie hat eben eine Erinnerungsfunktion und man kann mit Ihr täglich seinen persönlichen  Aktivitätslevel überprüfen.






Weiteres Zubehör:

- Ladekabel
- Gebrauchsanweisung
- Garantieschein

Preis: UVP 199,99 €
ab Sept. 2014 erhältlich











Mein Fazit


Ich war super skeptisch, ob ein Licht wirklich mehr Energie zaubern kann. Sagen wir es mal so, ich bin nicht immer leicht zu überzeugen ;) Nach nun gut 4 Wochen Anwendung kann ich aber eine positive Wirkung dieses Lichts verzeichnen und meine Skepsis über den Haufen werfen!

In der Lichttherapie wird ja schon lange auf die Kraft des Lichts gesetzt, dabei werden durchaus auch positive Ergebnisse verzeichnet. Ich denke, hier setzt Philips an. Bis die Wirkung des Lichtes einsetzt, können schon gut ein bis zwei Wochen dauern, was Philips hier auch angibt. Bei mir habe ich nach einer knappen Woche eine positive Wirkung verspürt, was heißt, dass ich einfach mehr Energie habe und ein so manchmal herbeigesehnter Mittagsschlaf wirklich nicht mehr nötig ist.

Ob ich dieses Ergebnis nun auch mit einem gut ausgeleuchteten Zimmer erreichen würde? Wenn ich nun alle meine Lampen in ein strahlend weißes Licht verwandle und somit einen ähnlichen Effekt erzielen könnte? Sicher. Aber ganz ehrlich, eine Wohnung, die völlig mit derart hellem Licht ausgestattet ist, wird nicht mehr sehr gemütlich wirken ;)

Gibt es auch Nebenwirkungen?
Jain... Das Licht sollte bei anderen Tätigkeiten nicht unbedingt ins Auge leuchten, zumindest mir ist das unangenehm. Hier kann man aber das Licht einfach (mit dem Metallbügel) etwas schräger stellen und das Problemchen ist behoben. Für weitere mögliche Fragen empfehle ich Euch die FAQ der Herstellerseite von Philips KLICK.

Insgesamt bin ich mit der Wirkung des EnergyUps sehr zufrieden und es wird derzeit bei mir täglich genutzt. Gerade ein grauer Himmel und das frühe Dunkelwerden zerrt doch schon ganz gemein an den Nerven, da bin ich über eine Unterstützung wirklich dankbar.


Dieses Produkt wurde mir kostenfrei von Philips zum Testen zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!


Und nun Ihr:
Wie entflieht Ihr dem gruseligen Winterblues? Habt Ihr tolle Tipps? Schreibt es mir gerne in die Kommentare, ich freue mich darauf :D


Habt eine fitte und vitale Zeit, Eure Sabine ♥




Kommentare:

  1. Huhu Sabine,

    das ist ein spannender Test, der mich auch total interessiert. Leider hatte ich kein Glück und so ein "Teilchen" kauft man sich nicht "mal eben". Ich würde gerne das blaue Licht ausprobieren.

    Jetzt bin ich auf jeden Fall ein wenig schlauer, Danke für den ausführlichen Bericht! :)

    Ich entfliehe momentan leider überhaupt nicht, sondern ergebe mich meinem Leiden! ;)

    Einen guten Start in die Woche und liebste Grüße - TaTi <-- momentan absolut Morla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Morla :D

      Ein gutes Licht ist schon unterstützend, auf jeden Fall... aber hilft auch leider nicht bei super erkälteten Morlas... ;)

      Liebe Grüße, Sabine

      Löschen
  2. Hallo Sabine
    Klingt ja wirklich interessant. Das wäre sicher bei mir im Büro sehr geeignet. Ich denke mal über einen Kauf nach. Da ich bei einem Elektriker arbeite bekomme ich die Geräte zu EK-Preis. Mal schauen was es mich dann kostet.
    Lieben Gruß
    Perdita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Perdita,

      Das ist ja klasse! Zum EP ist es sicher noch interessanter! Und ein Büro ist ein klasse Platz dafür!

      Liebe Grüße, Sabine

      Löschen
  3. Liebe Sabine,

    ohja, der Mensch braucht auf jeden Fall Licht, es tut ihm gut, besonders in dieser düsteren Jahreszeit.
    Winterblues kenne ich zum Glück überhaupt nicht, keine Ahnung, bin irgendwie immer gut drauf. :)
    Ich bin davon überzeugt, dass das Licht irgendwas mit dem Gehirn anstellt. Genau wie Düfte. Genuss und gute Laune erzeuge ich auch manchmal mit einem duftenden Bad oder anderen schönen Beauty-Dingen.

    Liebste Grüße von Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Marion,

      ich sehe das genauso! Die Umgebung macht auf jeden Fall etwas mit einem. Sei es ein gutes Licht oder wie Du schreibst, auch diverse Düfte. Solche Sachen beeinflussen uns auf jeden Fall!

      Liebe Grüße, Sabine

      Löschen
  4. Mensch, ich hätte ja nicht gedacht, dass solch ein Licht wirklich eine Wirkung hat. Bisher hab ich bei solchen Sachen einfach eher an eine Marketingmasche geglaubt. Licht ist Licht *g*
    Aber dein Bericht klingt tatsächlich interessant und ich finde es klasse, dass es wohl wirklich zu helfen scheint.

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Julia,

      naja, ich finde schon, dass ein paar trübe Tage einen Einfluss auf mich haben. Wenn alles grau in grau ist und die Sonne wieder einmal nicht durchkommt, dann ist so eine Lichtquelle schon spannend!

      Liebe Grüße, Sabine

      Löschen
  5. Tja, wie entfleuche ich dem Winterblues, liebe Sabine? Gar nicht, deswegen hätte ich auch gerne getestet, durfte aber nicht. Hat meinen Blues schwer verstärkt *g* Bei Mihaela habe ich auch gerade darüber gelesen, die ist ebenfalls sehr zufrieden. Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Kerstin,

      wie schade!! Deinen Bericht hätte ich dazu gerne gelesen!
      Ich glaube gerne, dass Mihaela davon begeistert ist!

      Liebe Grüße, Sabine

      Löschen
  6. Hallo liebe Sabine,
    ein wirklich toller und spannender Bericht. Irgendwie hab ich immer so gedacht sowas bringt doch eh nix, da ich da auch immer sehr skeptisch bin, aber es hört sich gut an was du schreibst. Gerade im Winter wenn man das Sonnenlicht manchmal so vermisst (geht mir oft so), dann sollte man so etwas vielleicht doch mal probieren.
    Liebe Grüße Nikki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Nikki,

      ich war auch erst skeptisch! Was soll so ein Licht schon bringen? Aber gerade das fehlt und ja an den trüben Tagen, ein gutes Licht! Mich hat es überzeugt und ich nutze es derzeit täglich :D

      Liebe Grüße, Sabine

      Löschen
  7. Hallo Sabine,
    gerade im Winter finde ich Licht immer extrem wichtig.
    Ein richtig interessanter Bericht!
    Liebe Grüße
    Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Diana,

      dankeschön für Deinen Kommi :D

      Liebe Grüße, Sabine

      Löschen
  8. Ich gebe zu, hier bin ich auch sehr skeptisch eingeselllt. Ich glaube hier muss man wirklich selbst probieren, ob man empfänglich für solche Therapien ist. Aber warum eigentlich nicht?

    LG Romy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Romy,

      ja, ich war auch skeptisch. Aber dieses Licht liefert schon einen guten Ersatz für die fehlende Sonne. Haha, ein bisschen UV wäre auch interessant gewesen, dann wäre ich nicht so blass ;)

      Liebe Grüße, Sabine

      Löschen
  9. Gerade im Winter finde ich Licht wichtig ! Obwohl ich damit keine Erfahrung habe.
    Gvlg Margit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Margit,

      ja, so sehe ich das auch. Der Ansatz ist interessant und ich spüre eine positive Wirkung :D

      Liebe Grüße, Sabine

      Löschen
  10. Ein sehr interessanter Test und dein Beitrag super ausführlich. Ich muss ehrlich sagen, ich bin da auch skeptisch gewesen nun..das hört sich gut an. Dann ist das wohl gerade für diese "grau" Jahreszeit eine tolle Sache!

    Ich wünsche dir noch ein schönes Wochenende :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Vesna,

      ja, in der grauen Jahreszeit finde ich diesen "Sonnenersatz" wirklich klasse. Ich nutze dieses Licht jeden Tag und finde die Wirkung wirklich klasse :D

      Liebe Grüße, Sabine

      Löschen
  11. Ich habe schon mehrere Testberichte über dieses Gerät gelesen, alle bestätigten die positive Wirkung. Das klingt echt interessant, aber den Preis finde ich etwas zu hoch.

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heys Lajana,

      ja der Preis ist schon heftig... aber die Wirkung ist auch da. Ob ich es mir für 200€ kaufen würde? Ich weiß es nicht...

      Liebe Grüße, Sabine

      Löschen
  12. Ein wirklich interessantes Thema und vor allem Produkt.
    Ich leide schon Jahre an Müdigkeit und bin nahezu immer erschöpft (liegt wohl eher an dem Alltag und dem wenigen Schlaf, welchen ich bekomme) Ob das Produkt da gegen wirken könnte? Klingt jedenfalls sehr toll :)
    Schon fast zu toll um wahr zu sein.

    Liebste Grüße
    Missmorti

    AntwortenLöschen
  13. Heyho,

    vielen Dank für deinen tollen Bericht. Ich hätte ja auch gerne getestet, damit ich sehe ob tatsächlich eine wirkung eintritt. Aber scheinbar tut sie das und deshalb sollte ich mir wohl auch mal eine zulegen. Wenn der Preis nur nicht so hoch wäre. -.-

    Lieben Gruß,
    Ruby

    AntwortenLöschen
  14. Huhu Sabine,

    toller Bericht! Ich finde auch, dass das EnergyUp wirkt, ich habe definitiv weniger Tiefphasen als sonst üblich im Winter. Ich möchte nicht mehr ohne sein...

    Liebe Grüße
    Mihaela

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Eure Nachricht! Also, einfach losschreiben :-)