7.9.14

Regenerist Luminous von Olaz, ein kritisches Fazit



Über trnd kam ich in den Genuss die neue Creme von Olaz kostenlos zu testen.
Was sie verspricht? Eine Haut, die luxuriös strahlt, wie eine Perle!
Nun neigt sich das Projekt dem Ende zu und es wird Zeit ein Fazit zu ziehen.


Olaz, Regenerist Luminous







Für perlengleichen Schimmer


Das Paket von trnd war voll bepackt! Ein Töpfchen in Originalgröße der Creme, sowie 20 Proben zum Weitergeben waren enthalten. Zudem gab es noch viele Rabattscheine für die Gesichtscreme & für die passende Augencreme. Einige davon hatte ich auf Facebook verteilt und den Rest im Bekannten- und Freundeskreis.


Das Versprechen




Diese Creme verspricht eine gesund aussehende Haut und einen ebenmäßigen Teint. Na aber hallo, das ist doch mal eine Ansage! Dabei sollen verlorengegangene Energie und ein fehlendes Strahlen der Haut wieder zugeführt werden, welche durch zunehmendes Alter verloren gegangen sind.
Die versprochene Wirkung:
- Die Haut wird mit neuer Energie versorgt und bei der Regeneration unterstützt
- Unebenheiten im Hautton werden ausgeglichen
- Dunkle Flecken und Pigmentstörungen sollen gemildert werden

Die passende Augencreme
Die passende 2-Phasen Gel & Creme- Kombination für die Augen ist speziell dafür ausgerichtet, die Augenpartie sofort zum Strahlen zu bringen und dunkle Augenringe zu mildern. Diese war aber nicht in meinem Testpaket enthalten, so dass ich mich im Folgenden auf die Gesichtscreme konzentriere.

Schon gleich nach dem Auftragen der Olaz Regenerist Luminous soll das Erscheinungsbild ebenmäßiger aussehen. Nach zwei Wochen soll die Haut jünger aussehen und nach gut acht Wochen sollen dunkle Pigmentstörungen und Flecken gemildert sein.

Anwendung & Beschreibung




Diese Creme ist sehr sparsam in der Anwendung. Man benötigt für das Gesicht vielleicht eine Erbsengröße. Sie lässt sich auch gut verteilen und zieht recht zügig in die Haut ein. Nach dem Aufrag fühlt sich die Haut geschmeidig und durchfeuchtet an, ohne dabei einen Fettfilm zu hinterlassen. Die Konsistenz ist dabei leicht und wandelt sich beim Auftrag auch in ein leicht pudriges Gefühl. Der Duft kann mich hier nicht so ganz überzeugen. Zwar ist er frisch (erinnert leicht an ein Shampoo) aber ich empfinde ihn für eine Gesichtscreme als doch recht intensiv. 


Inhalt & Verpackung




Man bekommt diese Creme in einem hübsch gestalteten Tiegel, der zum einen in einem hellen, pudrigen Farbton gearbeitet wurde und sich mit einem silbernen, drehbaren Deckel und Namenszug absetzt. Die weitere Beschreibung ist in einem Schwarz gehalten, was sich auf dem hellen und freundlichen Hintergrund sehr gut lesen lässt. 
Die Creme selbst ist in einem freundlichen Lachston gehalten. Insgesamt bekommt man hier 50 ml im Tiegel.


Meine Erfahrungen




Ich habe die Creme insgesamt ca. zwei Wochen angewendet, dann habe ich den Test abgebrochen. Dazu gleich mehr...

Bei einigen Testerinnen habe ich gelesen, dass ihre Haut einen vermehrten Glanz aufzeigte, den sie als unangenehm empfanden. Dies kann ich für mich so nicht bestätigen. Ich finde eher, dass die Haut tatsächlich ausgeglichen aussieht und die Creme auch gut als Make-up Unterlage geeignet ist.

Insgesamt wird das Hautbild nach dem Auftrag umgehend verfeinert und Poren, sowie feine Linien gemildert. Das hängt sicherlich u.a. mit dem Silikon zusammen, das hier mit verarbeitet wurde. Das ist aber nur einer der Wirkstoffe, die mich hier haben aufhorchen lassen. Leider weist die "Zutatenliste" nicht wenige Inhaltsstoffe auf, die in einer Creme so für mich nicht verarbeitet werden müssten.

Klar, Olaz steht nun nicht gerade für Naturkosmetik, aber meine Recherchen haben mich leider sogar dazu veranlasst diesen Test abzubrechen. Für manche mag sich das nun komisch anhören. Da hat sie doch die Creme erst einmal gut vertragen und dann bricht sie ab? Ja! Ich möchte für mich eine Gesichtspflege, bei der ich ein gutes Gefühl habe. Geht es nicht häufig auch schlicht um ein gutes Gefühl, wenn wir Kosmetik anwenden? Man möchte sich aufhübschen, vielleicht etwas gegen die ersten Fältchen tun, sich diverser Probleme der eigenen Haut annehmen... Trotzdem möchte man dabei aber doch auch immer ein gutes Gefühl haben, oder nicht?

In der heutigen Zeit ist es uns Endverbrauchern sogar möglich ein wenig hinter die Fassaden eines Kosmetikkonzerns zu schauen. Wie lernen z.B. peu a peu, dass Parabene, Silikone und wie sie nicht alle heißen nicht zwingend in eine Creme müssen und dass es hier sogar wertvolle Alternativen gibt. Nicht zuletzt werben mittlerweile auch immer mehr Kosmetikhersteller, dass in ihren Produkten all dies gar nicht verarbeitet wurde. Gut, nun könnte man natürlich weiter philosophieren und sich die Frage stellen, wie es denn dann mit den Ersatzstoffen aussieht, aber das würde hier doch den Rahmen sprengen...


Kommen wir lieber zu den Ihnhaltsstoffen, die in der Regenerist Luminous verwendet wurden. Wir haben hier 4 Stoffe, die nicht empfehlenswert sind, fünf sind weniger empfehlenswert und ganze zehn sind nur eingeschränkt empfehlenswert. Dazu kommen noch zwei Stoffe, die hormonell auf unseren Körper einwirken können. Das ist bei einer Zutatenliste von gut 40 angegebenen Stoffen doch eine Ansage, dass ca. 50% davon nicht gerade wünschenswert sind. Puh! Könnt Ihr nun verstehen, warum ich den Test dann abgebrochen habe?

Inhaltsstoffe, nicht empfehlenswert:
- C13-14 Isoparaffin, hier handelt es sich um ein chemisches Lösemittel
- Ci 19140, ein allergiesierender Farbstoff, der im Verdacht steht krebserregend zu sein
- Dmdm Hydantoin, ein Konservierungsmittel, das auf der Haut Formaldehyd freisetzen kann.
- Imidazolidinyl Urea, ein Konservierungsmittel, was allergisierend und eiweißverändernd sein kann und auch Formaldehyd auf der Haut freisetzen kann

Ein kurzer Exkurs zu Formaldehyd, HIER gefunden:
"lmidazolidinyl-Urea und DMDM Hydantoin sind Formaldehydabspalter, die als Konservierungsstoffe in Pflegemitteln für Haut und Haar Verwendung finden. Es ist bekannt, dass sie Allergien, Asthma, Brustschmerzen, chronische Müdigkeit, Depressionen, Schwindel, Kopfschmerzen und Gelenkschmerzen verursachen."

- Weiterhin sind zwei Stoffe laut Codecheck aufgeführt, die hormonell wirksam sind
Wer mehr wissen möchte kann sich gerne auf Codecheck (Klick) direkt informieren.

Fazit

Wie Ihr es Euch vielleicht denken könnt, kann mich diese Creme aus oben genannten Gründen nicht überzeugen. Für mich ist sie ein absolutes No Go und die Kosmetikhersteller sollten hier zum Wohle der Endverbraucher ihre Inhaltsstoffe dringendst überdenken!

Preis: 50 ml für 19,99 €

Was denkt Ihr über Inhaltsstoffe in der Kosmetik? Ist das für Euch ein Thema? Oder auch anders gefragt, muss sich ein mündiger Endverbraucher alles gefallen lassen?

Habt noch wunderschöne Sonnentage, Eure Sabine ♥


Kommentare:

  1. ich kann sehr gut verstehen, dass du den test abgebrochen hast!
    liebe sonntagsgruesse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön liebe Jenny :D
      Auch an Dich liebe Grüße!

      Löschen
  2. Mist !!
    Gerade wo ich noch dachte "Das ist sie "

    liebe grüße dajana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja Dajana, ist doch schade, oder? Blöd!

      Liebe Grüße auch an Dich :D

      Löschen
  3. Ganz klar, da hätte ich auch abgebrochen. Mal das eine oder andere nicht so tolle drin ist okay, aber dermaßen gehäuft? Geht gar nicht. Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So sehe ich das auch liebe Kerstin! Dass mal etwas drinnen ist, mit dem mannicht sooo einverstanden ist... naja, aber hier finde ich es wirklich geballt... Echt schade!
      Liebe Grüße auch an Dich <3

      Löschen
  4. Hallo Sabine, ich hatte eine Probe der Creme und habe sie überhaupt nicht vertragen. Der Blick auf die Inhaltsstoffe hat mich auch sehr erschreckt. So etwas muss man sich nun wirklich nicht ins Gesicht schmieren, wenn es doch gute Alternativen gibt.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Esther :D
      Ich war erstaunt, denn diese Creme ist tatsächlich die erste, die ich von Olaz vertragen habe! Ja, die Inhaltsstoffe sind doch heftig, oder? Haha, ich glaube Deine Haut ehat ein eingabautes Alarmsystem!!! :D
      Liebe Grüßle!

      Löschen
  5. Super, dass du dich so informiert hast. In der heutiegen Zeit sind wir ja einer absoluten Reizüberflutung ausgesetzt und es wird immer schwerer da alles im Auge zu haben. Grad deswegen ist es super, dass es auch noch ehrlich Blogger gibt, die nicht alles nur schön reden.
    Danke für diese Bericht
    Missmorti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, dankeschön!! Ja, ich bemühe mich hier schon, die Produkte aus unterschiedlicher Sicht unter die Lupe zu nehmen. Ein einfaches "gefällt/gefällt nicht" wirst Du hier wohl nicht finden ;)
      Schade, dass viele Hersteller hier nicht weiter denken und an ihren Inhaltsstoffen arbeiten... :(
      Liebe Grüße, Sabine

      Löschen
  6. Schade eigentlich. Ich hatte auch schon einiges - vor allem über die Augencreme - gelesen und dachte, die Serie wäre einen zweiten Blick wert. Viele Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmmm, die Augencreme habe ich nun nicht getestet... aber Du kannst ja selbst gerne mal bei Codecheck einen Suchlauf starten! Vielleicht ist die Creme hja auch schon eingegeben, dann siehst Du das Ergebnis gleich und kannst es Dir überlegen :D

      Liebe Grüße, Sabine

      Löschen
  7. Huhu Süße,
    wunderschöner Bericht mit tollen Fotos. Meine Meinung kennste ja, ist fast die gleiche wie deine :) Sei ganz lieb gegrüßt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Bea :D
      Ja, Deine Haut hat doch die Creme erst gar nicht vertragen... hast auch eine eingebaute Alarmanlage? Total schade!!
      Liebe Grüße, Sabine

      Löschen
  8. Sehr interessant. Du bringst mich auf die Idee mir meine Cremetiegel auch mal genauer anzusehen.

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist keine schlechte Idee ;)
      Allerdings kann es dann auch sein, dass Du Deine heißgeliebten Cremes plötzlich nicht mehr so gut findest....
      Liebe Grüße auch an Dich :D

      Löschen
  9. Schade dass du nicht ganz so zufrieden bist. Der Test hatte sich so gut angehört...

    LG Lu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hach Lu, mir geht es auch so. Ich habe mich total über diesen Test gefreut...
      Liebe Grüße auch an Dich :D

      Löschen
  10. Ich bin nicht umsonst komplett auf Naturkosmetik umgestiegen ! Es ist der Wahnsinn, was man sich an "unguten" um nicht schädlichen Stoffen zu sagen tagtäglich auf den Körper schmiert. Für mich komplett unverständlich, dass es jedoch jede Menge Verbraucher gibt, denen das gerade egal ist. Aber das muss jeder für sich selbst entscheiden. LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich verstehe auch nicht, warum das vielen so egal ist. Im Gegeteil! Hier müsste doch echt mal was passieren! Ich kann gut verstehen, warum der Naturkosmetik-Markt so rapide wächst ;)
      Liebe Grüße auch an Dich :D

      Löschen
  11. Huhu Sabinchen,

    so schade das auch ist, ich kann dich verstehen. Es gibt gewisse Stoffe, bei denen ist einem einfach nicht wohl, wenn man sie benutzt. Ich frage mich, wann die Firmen endlich anfangen, das Ganze zu überdenken. Aber solange es immer noch Verbraucher gibt, die das überhaupt nicht interessiert, befürchte ich, dass sich (so schnell) nichts ändern wird.

    Hab einen schönen Sonntagabend und einen guten Start in die neue Woche - liebe Grüße von der TaTi :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu liebe Tati :D
      Ich glaube, genau das ist eben der Punkt. Die Verbraucher interessieren sich noch nicht sooo dafür, bzw. wissen sie nicht viel. Ich finde, hier gehört noch eine ordentliche Portion Aufklärung her. Naja, den Anfang machen ja auch einige Blogger!!
      Hab auch noch eine tolle Woche und ganz liebe Grüße :D

      Löschen
  12. Danke für deine ehrliche Meinung. Die Inhaltsstoffe hören sich nicht wirklich gut an. LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, schade, gell?
      Liebe Grüße auch an Dich :D

      Löschen
  13. Liebe Sabine, das ist absolut unverständlich, dass in der heutigen Zeit und für immerhin 20 (!!!) Euro so viele bedenkliche Stoffe in der Creme sind. Für den gleichen Preis bekommt man ja sogar Demeter Qualität. Ich weiß, dass Du mit ein paar Silikönchen kein Problem hast, aber diese Menge an fiesen Stoffen ist eine bodenlose Frechheit!! Danke für diesen tollen Bericht, mein Vater hat tatsächlich immer auf Oil of Olaz geschworen! Liebe Grüße Caren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Caren :D
      Ich sehe das genauso wie Du! Na klar bekommst Du für das Geld zertifizierte Cremes und das noch günstiger!! Ich bin bestimmt kein Erbsenzähler, aber hier ist der Pott voll... Nein, ich finde das ist schon gemein dem Endverbraucher gegenüber... :(
      Liebe Grüße auch an Dich, Sabine

      Löschen
  14. Liebe Sabine,

    jaa Olaz... ich mochte es früher unheimlich gerne, alleine der Duft hat mich immer umgehauen. Dieses Olaz "7 Zeichen..." habe ich mal 'ne ganze Zeit lang benutzt. Mittlerweile weiß ich auch von den unschönen Inhaltsstoffen und kaufe sie nicht mehr. Der Tiegel sieht im Gegensatz zu den anderen Olaz-Produkten richtig toll aus, was aber nun auch nichts mehr rausreißen kann.
    Solche Cremes, die den Farbton der Haut ausgleichen sollen, haben bei mir bisher nie funktioniert. Sogar ein supertolles Lancôme-Produkt nicht. Ok, renn ich eben weiter gescheckt herum, macht nix, es gibt ja gut deckende Foundations, gelle?

    Liebste Grüße von Deiner Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey liebe Marion :D
      Dann geht es Dir ja eigentlich auch wie mir. Ist das nicht schade? Wenn die Hersteller nur ein klein wenig ihre Rezeptur verändern würden, dann sind doch alle zufrieden, oder? Olaz ist ja nun wirklich eine Marke, mit der man aufgewachsen ist und der man im Allgemeinen auch vertraut.
      Oh, das Serum von Lancôme hat bei mir auch mal so gar nichts gebracht. Ja, hier hilft nur ein gutes Make-up ;) Naja, aber ich habe auch gelernt damit einfach zu leben und es zu akzeptieren. So bin ich und so bleib ich... hab ja auch irgendwie keine Wahl, haha!!
      Liebste Grüße auch an Dich :D

      Löschen
  15. Bisher hatte ich wirklich nur gutes davon gelesen... Ich persönlich achte nicht besonders auf Inhaltsstoffe, dieses wäre mir aber auch selbst too much!!!
    Dann weiß ich ja, dass dieses Produkt definitiv nichts ist und bin froh über dein ehrliches Feedback!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Mimmi :D
      Haha, jetzt hätte ich aus Deinem Namen beinahe Minni gemacht... huuups ;)
      Ja schae, ich hätte Dir gerne was schöneres erzählt...
      Liebe Grüße, Sabine

      Löschen
  16. Huhu,

    Ohh sehr Schade das diese Creme nicht wirklich tolle Inhaltsstoffe enthält, das wäre auch ein Grund für mich diesen Test abzubrechen. Denn ich möchte meiner Haut auch etwas gutes dabei tun und sie nicht mit Hormonen oder anderen Sachen vollkleistern. Total Schade.

    Liebste Grüße,
    Mel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Mel,
      genau so sehe ich das auch! Dem kann ich nichts hinzufügen!
      Liebe Grüße auch an Dich, Sabine

      Löschen

Ich freue mich über Eure Nachricht! Also, einfach losschreiben :-)