8.5.14

LAVOLTA, OsmoIntense für die Feuchtigkeit der Haut



Huhu! Ich durfte Mittesten :-) Dazu war es noch ein Gesichtsserum, was meine Neugier umso mehr erhöhte! Ein Serum ansich ist ja schließlich ein toller Helfer für die anspruchsvolle Haut und heute ist es an der Zeit Euch dieses Serum vorzustellen!

Das OsmoIntense von Lavolta







Wie Ihr vielleicht wisst, bin ich ein echter Liebhaber von Gesichtsseren! Sie beugen Falten vor, straffen die Haut und verhelfen zu einem frischen Look! Da ich nun die zarte 40 dezent überschritten habe, bin ich hier natürlich immer super neugierig, was es so auf dem Beauty-Markt so alles gibt! Heute stelle ich Euch meine Neuentdeckung vor:

Lavolta


Wer ist eigentlich Lavolta?


"LAVOLTA ist eine der führenden Marken für natürliche Kosmetik und die älteste Kosmetikmarke im Teleshopping Kanal HSE24 in Deutschland. LAVOLTA setzt bewährte Pflanzenstoffe aus fernen Kulturkreisen wie Afrika, Asien und Lateinamerika mit modernster Technologie zur Produktion der Qualitätskosmetik ein."
Text Lavolta

Ich bin ja nun bekennender TV- Shopper, habe aber diese Marke bislang schlicht übersehen... Gut, wieder etwas gelernt :-)


OsmoIntense, eine Serie für feuchtigkeitsarme Haut


"OsmoIntense
Das Feuchtigkeitsreservoir für Ihre Haut Feuchtigkeitsverlust ist ein erstes Zeichen für Hautalterung. Mit dem innovativen Power Paket aus Ectoin, AquaCacteen® und 3-fach Hyaluronsäure: kurz E.A.H. - Complex. Dieser Complex kann Feuchtigkeit in den Zellen langanhaltend speichern und der vorzeitigen Hautalterung vorbeugen. Für alle Hauttypen als Anti-Aging-Pflege und Feuchtigkeits-Booster geeignet. OsmoIntense ist die Lösung für feuchtigkeitsarme Haut."

Zu dieser Serie gehören zahlreiche Produkte:


Eine Tagescreme, eine Nachtcreme, Intensivkur- Ampullen, ein Augencreme-Gel und das Serum.
Das Serum habe ich nun erhalten und einige Wochen ausgiebig getestet. Also, auf zur Beschreibung und zum Ergebnis :-)


OsmoIntense mit E.A.H.- Complex


Das Feuchtigkeitsreservoir für die Haut



"Das LAVOLTA OsmoIntense Serum hat eine emulsionsartige Textur und ermöglicht eine leichte Verteilung über das gesamte Gesicht, Hals und Dekolleté. Es zieht schnell ein und hinterlässt ein feinporiges, geschmeidiges Hautbild. Die drei Power-Wirkstoffe  des E.A.H.-Complexes sind hier höchstmöglich konzentriert um Ihrer Haut einen wahren Feuchtigkeitskick zu geben."
Text Lavolta


Das Design



Das Serum befindet sich in einem schlanken Pumpspender. Ich mag dieses schlanke Design sehr gerne, denn dadurch nimmt dieses Serum nicht viel Platz im Badschränkchen weg.
Die Farbgestaltung ist ein helles Blau, was mit dem goldenen Logo und  der Schrift gespickt ist. Der Deckel ist einfach abzuziehen, aber so konstruiert, dass er nicht abfällt. Sehr schön! Es gibt ja wohl kein unschöneres Erwachen am Morgen, als ein auf den Waschbecken plumsender Behälter ;-)
Natürlich ist der Pumpspender auch ein tolles Detail! Hier kann sauber dosiert werden, und hygienisch finde ich solch eine Lösung einfach unschlagbar!


Textur und das erste Gefühl auf der Haut


Die Konsistenz ist sehr leicht und es lässt sich prima verteilen. Ich brauche für das ganze Gesicht, den Hals und das Dekoltee ein bis maximal zwei Pumpstöße. Dabei zieht das Serum sehr schnell rückstandslos ein, und ich kann gleich anschließend meine gewohnte Tages- bzw. Nachtpflege auftragen. Der Geruch ist neutral, hier kann ich nichts Aufregendes erschnuppern, obwohl in der Zutatenliste durchaus Parfum aufgeführt wird. Ein zarter Duft hätte mir hier dann schon gut gefallen.
Das Ergebnis ist anschließend eine wirklich babyweiche und gut durchfeuchtete Haut! Dadurch wirkt sie praller und die Fältchen wirken gemildert. Ich fühle mich gut!


Meine Langzeit- Erfahrungen


Ich habe dieses Serum nun gut 2 Wochen täglich morgens und abends angewendet. Meine ersten Empfindungen waren wie oben beschrieben. Meine Haut fühlte sich herrlich weich und durchfeuchtet an. Allerdings hatte ich nach den gut zwei Wochen eine Veränderung an meiner Haut bemerkt. Sie wurde unrein und ich bekam scheußliche Pickel. Das bin ich nun von mir in dieser Form eigentlich nicht gewohnt. Nach einigem Herumexperimentieren (Wer denkt den schon gleich an das Serum?) habe ich nun schlußendlich das Serum abgesetzt. Schon nach ca. zwei Tagen war eine deutliche Verbesserung meiner Haut zu bemerken. Tja, was soll ich sagen? Ich habe dieses Serum einfach nicht vertragen!
Da sieht man doch mal wieder, wie wichtig es ist, ein Produkt nicht nur in Rekordzeit zu testen, sondern ihm und der eigenen Haut Zeit zu geben! Hätte ich den Bericht schon nach der ersten Woche verfasst, dann wäre er schlicht verfälscht gewesen!


Inhaltsstoffe


Was mich ein wenig irritierte war, dass auf der Homepage von Lavolta nur einige Inhaltsstoffe angegeben werden. Dabei hat es in dem Serum weitaus mehr drinnen, als Sheabutter, Ectoin, Aquatischer Kakteen Extrakt und Hyaluronsäure!



Wie gewohnt habe ich die Zutatenliste bei Codecheck eingetippt und habe folgendes Ergebnis erhalten:



Im Grunde kann sich das doch sehen lassen! Nur auf das Palmöl könnte man hier sicherlich noch verzichten! Trotzdem finde ich das Ergebnis hier hervorragend und meine Unverträglichkeit kann nun nicht an rot- markierten Inhaltsstoffen liegen :-)


Preis & Bezugsquellen


Die komplette Serie gibt es zum Beispiel bei Lavolta direkt & bei HSE 24

Der Preis für das Serum liegt bei 29,99 € für 50 ml


2 Shéabutter Pröbchen



Auf dem Herz seht Ihr die Konsistenz der Shéabutters

Zum Serum dazu gab es auch noch zwei hübsche Metalldöschen, in denen zum einen eine Probe der Shéa Naturcreme Classic und zum anderen die Shéa Naturcreme Soft enthalten sind. Die beiden unterscheiden sich hauptsächlich in der Konsistenz. Die Classic Creme ist bedeutend fester, wobei die Soft- Variante um einiges streichzarter ist.

"Unsere Naturcremes aus 100% Sheabutter und Vitamin E sind besonders hautverträglich. Die unverseifbaren Lipide der Sheabutter bleiben auch nach wiederholtem Waschen zu einem großen Teil in der Haut zurück und schützen intensiv vor Feuchtigkeitsverlust. Wählen Sie zwischen ca. 8 % Unverseifbarkeit in der Variante „Soft“ und ca. 13 % in der Variante „Classic“ bei besonders trockener, rissiger Haut."
Text Lavolta

Beide eignen sich hervorragend zur Pflege von besonders trockenen Hautstellen. Sie enthalten unverseifbaren Lipide, die auch nach mehrmaligem Waschen der Hautpartien nicht vollständig abgehen und diese Stellen über das Waschen hinaus pflegen.
Ich habe diese zwei Sorten der Shéabutter besonders an meinen Ellenbogen verwendet, denn die sind bei mir einfach immer zu trocken! Zudem finde ich sie prima auf trockenen Lippen oder auch bei einer geröteter Nase in der Schnupfenzeit :-)


Mein Fazit


Eigentlich finde ich das Serum wirklich interessant! Es pflegt die Haut prima und sie fühlt sich nach dem Auftragen sehr gut durchfeuchtet an. Leider habe ich es im Langzeittest nicht vertragen und musste das Serum wieder absetzen. Codecheck hat aber bewiesen, dass das nicht an irgendwelchen "schlechten Inhaltsstoffen" liegen kann, sodern eben einfach an meiner Haut, die irgendetwas an diesem Serum nicht mag. So kann es gehen!
Trotzdem ist es wie schon oben erwähnt ein guter Beweis dafür, dass man gerade Cremes längere Zeit testen sollte, bevor man sie ggf. weiterempfielt.


Ich habe das Serum von LAVOLTA zum Testen zur Verfügung gestellt bekommen. Vielen Dank hierfür!


Kennt Ihr nun eigentlich Lavolta? Ist Euch dieses Label ein Begriff? Und bestellt Ihr auch mal was aus dem Teleshopping? Ihr wisst, ich bin immer neugierig, lasst es mich wissen :-)


Habt eine wunderschöne Zeit, Eure Yasa Cat


Kommentare:

  1. Huhu Sabine,

    ich darf auch bei Femi testen. Hautunreinheiten habe ich nicht bemerkt, das mag aber auch daran liegen, dass ich das Serum nur abends benutze, weil meine Haut sonst auch sehr schnell überpflegt ist und sich mit Pickeln rächt. Bisher bin ich mit der Wirkung sehr zufrieden. Das Hautbild wirkt frisch, allerdings habe ich bislang keine porenverfeinernde Wirkung festgestelt.

    Mein Bericht kommt voraussichtlich nächste Woche. :)

    Bis bald und liebe Grüße - Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Tatilein :-)

      Ich weiß doch, dass Du auch mit beim Test bist! Ja, jede Haut reagiert eben anders. Leider war es bei mir so... Trotzdem halte ich das Serum für gut, und ich empfand meine Haut als gut durchfeuchtet und gepflegt.
      Ich bin schon auf Deinen Bericht gespannt!!

      Liebe Grüße, Sabine

      Löschen
  2. Lavera kannte ich - LaVolta nicht ;-) (schau dir mal den letzten Abschnitt an). Kein Duft? Dann verzichte ich, ich liebe einen schönen Duft bei solchen Produkten und gute ohne kenne und habe ich genug. Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Kerstin :-)

      Ach, Du bist meine Retterin!! Dir fallen immer die Fehlerchen auf, und ich bin Dir sehr dankbar dafür!!! Lavera... pruuuust!!! ;-)
      Hab es natürlich gleich mal verbessert!!

      Liebe Grüße, Sabine

      Löschen
    2. Ist mir gar nicht aufgefallen! :-)

      Löschen
  3. Schade, dass du's nicht vertragen hast. Aber sowas passiert schon mal.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Esther :-)

      Ja, das passiert schon mal.. Trotzdem finde ich die Pflegewirkung ansich eigentlich wirklich gut.

      Liebe Grüße, Sabine

      Löschen
  4. Hallo meine Liebe;)
    Ein toller Testbericht- ich selbst benutze die Lavolta Naturcreme als Lippenpflege...wie bei dir hab ich die Creme im Gesicht nicht vertragen und Unreinheiten bekommen...wir haben eine sensible Haut;)
    Ganz liebe Grüße aus der Nachbarschaft
    Isa
    http://label-love.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Isa :-)

      Das ist ja interessant, dass Du sie auch nicht vertragen hast. Das kann natürlich immer mal vorkommen aber es ist schon echt doof... Wer mag schon irritierte Haut? Ja, wir sind halt sensibel ;-)

      Liebe Grüße, Sabine

      Löschen
  5. danke für den tollen bericht dazu. das man von einem serum unreine haut bekommt ist ja auch nicht so häufig, da es kaum fettende stoffe enthält, wer weiss wo du drauf reagiert hast. gglg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wüsste ich auch gerne mal. Die Inhaltsstoffe sind eigentlich echt ganz gut. Aber man steckt halt nicht drinnen. Am Fett kann es nicht liegen, aber irgendeinen Stoff vertrage ich wohl nicht.

      Liebe Grüße, Sabine

      Löschen
  6. Kenne ich ,und durfte auch schon Testen .Danke für deine Ehrlichkeit ! Gvlg Margit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ui schön! Ich hoffe, Du hast es besser vertragen?

      Liebe Grüße, Sabine

      Löschen
  7. Hach bei Seren werde ich ja grundsätzlich auch immer schwach. Schade dass du es nicht vertragen hast :( Trotzdem eine interessante Review.

    LG Bib

    PS: Momentan findet bei mir eine Top 5 under 5 Aktion zum Thema dekorativer Kosmetik statt. Ich würde mich freuen wenn du vorbeischaust und vielleicht sogar teilnimmst.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bib :-)

      Ja, wirklich schade! Eigentlich hätte es mir gefallen... Naja, ist nicht so schlimm!

      Gerne schau ich mal bei Dir rein! Zum Tag habe erst gerade ein kleines Video gedreht ;-)

      Liebe Grüße, Sabine

      Löschen
  8. Hallo liebe Sabine,

    ich kenne die Marke noch nicht. Aber ich verwende auch sehr gern ein Serum unter meiner Tagespflege. Schade, dass Du auf dieses Serum mit Pickeln reagiert hast. Meine Haut ist da aber auch etwas empfindlich ....

    Liebe Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anja :-)
      Es geht doch nichts über ein gutes Serum, oder? Ich bin da auch immer sehr interessiert! Eigentlich bin ich gar nicht so empfindlich... hier scheint aber etwas mit drinnen zu sein, dass meine Haut einfach nicht mag.

      Liebe Grüße, Sabine

      Löschen

Ich freue mich über Eure Nachricht! Also, einfach losschreiben :-)