26.11.13

Review, MARY KAY, lash love lengthening mascara



Dank Beauty Testerin & Beauty Blog konnte ich die Mascasa von

MARY KAY, lash love lengthening 

ausgiebig testen.

Da ich natürlich nicht die einzige bin, die hier mittesten durfte, möchte ich auch einige Meinung von anderen Bloggerinnen in diesen Bericht mit einfließen lassen.





Die Mascara und ihr Design.




Zunächst ist das Design für mich nicht sonderlich spaktakulär. Es ist in einer schwarzen und einem hellen Rosé gehalten Plastikhülle. Sie ist schlicht und wäre soweit auch in Ordnung, wenn hier nicht der hohe Preis mit ins Spiel kommen würde.

Diese Mascara mit 8g ist für 18 € erhältlich. 

Für diesen Preis erwarte ich eigentlich auch eine gewisse Leistung und ein edles Design. Da nun eben das Design nicht ausschlaggebend für den Preis sein kann, so dachte ich, müsste nun also die Mascara selbst umwerfende Ergebnisse erzielen. 



Also werfen wir mal einen Blick in die Verpackung...





Das sagt MARY KAY
"Länger aussehende Wimpern nach nur einmaligem Auftragen. Diese Wimperntusche lässt die Wimpern dichter aussehen und pflegt sie gleichzeitig. Augenärztlich getestet. Für Kontaktlinsenträgerinnen und den empfindlichen Augenbereich geeignet. Verschmiert, bröckelt und klumpt nicht. Leicht zu entfernen."

Das gebogene Bürstchen mit kleinen Noppen soll den Wimpern einen gewissen Schwung verleihen. Das funktioniert soweit auch ganz gut. Zudem sollen die Wimpern auch verlängert werden, was ich hier durchaus bestätigen kann.

Was mir aber persönlich nicht gefällt, ist die Farbgebung. Ich mag es gerne, wenn die Wimpern einen etwas dramatischeren Look bekommen. Dieser ist mit Mary Kay nicht zu erreichen.
Wer einen sehr natürlichen Wimpern- Look bevorzugt, der wird mit der Farbe aber sicherlich zufrieden sein. Die Farbe nennt sich: I ♥ black.

Mein persönliches Fazit:
Wer eine alltagstaugliche, leichte Wimperntusche sucht, der kann hier fündig werden. Die Wimpern erhalten einen schönen Schwung und eine dezente Farbe. 
Allerdings ist der Preis enorm und für mich für die erbrachte Leistung nicht gerechtfertigt. Von daher gibt es schon einmal keine Kaufempfehlung von meiner Seite.


Weitere Erkenntnisse von meinen lieben Mitbloggerinnen...

Ich habe mir zu dieser Mascara schon andere Berichte angesehen und bin doch erstaunt, was hier so beschrieben wurde. Das möchte ich natürlich auch Euch mitteilen, denn gerade dass es unterschiedliche Meinungen  im Netz gibt, macht ja auch die Bloggergemeinde so spannend :-)

Stichpunkt VERTRÄGLICHKEIT

Ich muss hier ganz kurz vorne wegnehmen, dass ich keinerlei Schwierigkeiten mit dieser Mascara hatte. Ich habe sie sehr gut vetragen. 
Allerdings habe ich auf zwei anderen Blogs gelesen, dass dies eben nicht überall so war. 
Es wurden von heftigen Reaktionen am Auge berichtet. Wer also empfindlich am Auge reagiert, sollte hier vielleicht ein wenig achtsam sein.

Z.Bsp. hier:


Stichpunkt INHALTSSTOFFE

Ich gebe zu, dass ich es liebe mich ohne weiteres Nachdenken in der Kosmetikwelt umzuschauen und natürlich auch das ein oder andere auszuprobieren. Wenn mich etwas anspricht, dann greife ich auch gerne zu :-)
Manches gebe ich dann sogar bei Code Check ein und schaue, was so an Inhaltsstoffen drinnen ist, bzw. welche Inhaltsstoffe nichts Gutes versprechen. Da es aber für mich wirklich schwierig ist, gute und schlechte Inhltsstoffe auseinanderzuhalten, bin ich sehr dankbar, dass andere Blogger ihre Erkenntnisse mit uns teilen.
In Bezug auf die Inhaltsstoffe von MARY KAYs "Mascara, lash love lengthening", ist mir besonders der kritische Post von Sandra von den Checkerinnen aufgefallen, den ich Euch gerne verlinken möchte.



Dankeschön an Beauty Testerin & an den Beauty Blog für diesen Test!
Wie denkt Ihr über Inhaltsstoffe in der Kosmetik? Achtet Ihr ganz bewusst darauf oder kauft Ihr, was Euch gefällt? Was sagt Ihr zu dieser Mascara? Lasst uns doch ein wenig diskutieren...


Have a wunderful day, Eure Yasa Cat :-)





Kommentare:

  1. Hallo :)
    Ich durfte die Mascara auch testen und war eigentlich ganz angetan.. Aber das Video von Sandra macht mich doch etwas nachdenklich..
    Ich bin drauf und dran das Video ebenfalls in meinen Post einzubinden.

    Liebe Grüße,
    Lara

    AntwortenLöschen
  2. Huhuuu,

    hach, das ist wirklich ein heikles Thema. Ich finde es wirklich schade, dass Hersteller immer wieder "bedenkliche" Inhaltsstoffe verwenden. Das muss doch nicht sein! Schade!

    Ich achte meist nicht auf die Inhaltsstoffe, weil es mittlerweile (leider) in fast allen Produkten diese "schwarzen Schafe" gibt. Aber traurig finde ich es trotzdem!

    Viele Grüße - Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Tanja :-)

      Ja, ist es nicht gemein uns schädliche Inhaltsstoffe in die Produkte zu kloppen? Wir vertrauen doch auf die Hersteller und deren Fachkenntnis. Das finde ich dem Verbraucher gegenüber nicht gerade fair!

      Liebe Grüße, Sabine

      Löschen
  3. Liebe Sabine,
    super interessant, ich finde es fair Deinen Lesern gegenüber, auch die Nachteile -die andere Blogger erlebt haben- zu erwähnen.
    Ich selbst achte nicht so sehr auf die INCIs aber eine Mascara zu diesem Preis muss schon heftig überzeugen um zu punkten.
    Uuh, ich mag ja solche Gummibürsten gar nicht, mit einer geraden dicken Borsten-Bürste bekomme ich für meinen Geschmack das meiste Volumen.
    Wir haben ja schon oft festgestellt, dass es ganz alleine an den individuellen Bedürfnissen liegt, ob ein Produkt die Erwartungen erfüllt oder nicht.

    Liebe Grüße von Marion.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Marion :-)

      Da ich auf den anderen Seiten doch Erfahrungen oder auch Erkenntnisse gelesen habe, auf die ich so nicht gekommen bin, finde ich es gut, diese zu verlinken. Schließlich ist es interessant Produkte aus unterschiedlichen Sichtweisen zu betrachten :-)
      Mich hat diese Marcara auch nicht wirklich überzeugt. Ich mag es gerne kräftiger getuscht ...

      Liebe Grüße, Sabine

      Löschen
  4. ich habe auch viel darüber gelesen in letzter zeit. ich achte eigentlich mitlerweile auch auf die inhaltsstoffe und gerade wenn es an die augen geht bin ich sehr vorsichtig geworden, also wäre das hier für mich ein no go.
    liebe gruesse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Shadown Light :-)

      Ich kann Dich gut verstehen. Ich bin auch recht skeptisch wegen der Inhaltsstoffe. Allerdings weiß ich eigentlich gar nicht wirklich, was in meinen anderen Mascaras so drinnen ist und ob sie besser sind als diese von Mary Kay.

      Liebe Grüße, Sabine

      Löschen
  5. Danke für diesen tollen und informatitiven Testbericht. Ich brauche bald auch wieder eine neue Mascara, die Mary Kay Mascara käme auch für mich in Frage- klingt echt gut;)
    Ganz liebe Grüße
    Isa

    AntwortenLöschen
  6. Hallöchen Isa :-)

    Das freut mich, dass sie Dir gefällt!

    Liebe Grüße, Sabine

    AntwortenLöschen
  7. Vielen Dank für deinen Bericht. Wir finden es super, dass du auch andere Meinungen mit einbeziehst.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Eure Nachricht! Also, einfach losschreiben :-)