24.9.13

Riss im Fingernagel, meine Suche nach einem SOS- Plan...




 Heute geht es um ein Fingernagel- Problem, das mich schon eine Weile beschäftigt. Die meisten werden es in dieser Form nicht kennen, aber jeder kennt doch eingerissene Fingernägel... sie sind super ärgerlich und kein Mensch braucht sie!










So ähnlich, wie ein fies eingerissener Fingernagel, so müsst Ihr Euch mein Problem vorstellen... aber seht selbst:

Der Daumennagel reisst bei mir immer an der gleichen Stelle ein. Autsch!
Das sieht nicht nur sau blöd aus, das ist auch ziemlich doof, weil ich eben immer und an allem hängen bleibe.







 

Also habe ich mich auf die Suche nach der ultimativen Lösung begeben... 

... sofern es eine solche geben sollte... ;-)
Bislang war mein SOS- Plan das Nagelstudio. Klar, wenn Ihr künstliche Nägel habt, dann erspart Ihr Euch solche Probleme. Aber, ich denke, dass es auf die Dauer für die Naturnägel nicht gut sein kann, es geht ziemlich ins Geld und kostet mich wertvolle Zeit, die ich gerne anderweitig nutzen möchte.
Also, bin ich mal wieder durch diverse Drogerien getingelt und habe mich inspirieren lassen. Seht selbst:




Mein erster Stopp war die Reihe:
"Better than gel nails"
Hier habe ich 2 Anbieter gefunden, die ich Euch gerne vorstellen möchte:

Fing'rs & essence

Gaaanz kurz erklärt:
Auf den betroffenen Nagel klebe ich einen Plastik- Tip, eine Art Ersatz-Nagelspitze & bearbeite die Sache dann mit den Produkten, die Ihr hier auf dem Bild seht.





Und hier seht Ihr meine auserwählten Nagelspitzen (Tips)



Auf den ersten Blick sehen die Tips ziemlich ähnlich aus. Aber sie haben einen entscheidenden Unterschied:
- Die Tips von Fing'rs haben neben der weißen Nagelspitze noch eine Art Klebefläche. Hier wird also der Nagelkleb aufgebracht.
- Bei essence gibt es diese Klebefläche nicht. Hier wird die gesamte Spitze mit Kleb bestrichen.

Auf dem folgenden Foto könnt Ihr es vielleicht besser erkennen:

Links: Fing'rs, rechts: essence

Das Prinzip ist bei beiden Tips ähnlich. Um Euch & mir schwierige Sätze und komplizierte Beschreibungen zu ersparen, habe ich einfach die Anleitung von essence fotografiert :-)


Ihr seht, bislang ist es kein Hexenwerk:

- Achtet darauf, dass Eure Fingernägel fettfrei sind
- Nagelspitze aussuchen
- mit Kleb bestreichen
- auf den Nagel kleben & 10 sek. warten
- Tip- Griff entfernen
- den Nagel ein wenig nachfeilen



Nun gibt es auf dem oberen Bild aber noch ein paar Fläschchen, die hier auch gerne mitspielen würden. Dann lassen wir sie doch :-)
Im nächsten Schritt geht es also darum zum einen die neue Nagelspitze mit dem Fingernagel optisch zu verbinden und zum anderen den Plastik- Tip zu verstärken. Also bieten hier beide Firmen diverse passende Mittelchen an. Ich habe mich für essence entschieden. Ich denke, sie waren günstiger als die von Fing'rs.


Es ist fast, wie Fingernägel lackieren, nur eben mit solchen Gels.



1. Der Glue/ Kleb wird mit dem Pinsel aufgetragen.
dazu muss ich noch erwähnen, dass die meisten Nagelkleber ohne Pinsel im Handel zu finden sind. Die gehen natürlich auch, aber mich hat dieser Pinsel- Kleb von essence total überzeugt! Ihr habt damit fast automatisch die richtige Menge Kleb. Nichts läuft mehr bei mir rechts oder links daneben :-)

2. Den Base Sealer auftragen.
Er ist die Grundlage und sollte gut trocknen. Plant Euch hier ruhig so 10 Minuten ein.

3. Den Top Sealer auftragen
Dieser ist glänzend und bildet den Abschluss auf dem Nagel. Er trocknet ziemlich schnell... schwupps, Ihr seid fertig!

Eine Flasche fehlt aber noch in der Beschreibung: Der Remover.
Er entfernt die Nagel- Tips, Nagellack und den Nagelkleb. Dazu müsst Ihr nur eine gute Portion auf ein Wattepad geben und damit sanft über den Nagel streichen, bis alle Rückstände entfernt sind. Ich war das erste Mal super erstaunt, dass sich die Nageltips mit diesem Remover völlig auflösen... ähem... gut, die eigenen Nägel bleiben aber zum Glück erhalten ;-)

Und nun zum Ergebnis:


Da ich mir bei den Tips nicht die schneeweißen ausgesucht habe, sondern die naturweißen, fällt die Reparatur, zumindest auf den ersten Blick nicht so auf. Mein Riss im Nagel ist zumindest bei beiden Produkten abgedeckt und geschützt. Das ist mir sehr wichtig!

Trotzdem habe ich aber was zu meckern ;-) 

Die Tips von Fing'rs lassen sich durch diesen transparenten Klebestreifen nicht besonders gut aufkleben, bzw. man sieht die Klebestelle extrem. Ich bin mir nicht sicher, ob Ihr das auf dem Foto erkennen könnt. Der Übergang wirkt nicht harmonisch mit dem Naturnagel zusammen und fällt somit stark auf. Das gefällt mir natürlich überhaupt nicht!
Es ist auch nicht so, dass ich die Tips nur 1 X ausprobiert hätte, nein, viele Male! Und immer gab's bei den Fing'rs Tips die gleichen Schwierigkeiten.
Zudem erscheinen sie mir empfindlicher als die Tips von essence. Aber seht selbst:

Der Tip von Fing'rs ist gsplittert

Mein Fazit:

Die Tips von essence sind hier mein Favorit! Sie halten gut bis zu 10 Tagen und auch länger, ohne Macken! Zudem sehen sie super natürlich aus und fallen wirklich kaum auf. Es ist ein gutes Gesamtergebnis, auch bei nur einem Fingernagel! Ich kann meine Hände wieder einsetzen, ohne dass ich irgendwo hängen bleibe und natürlich auch vorzeigen!
Natürlich kann man auch ohne Probleme alle Fingernägel mit den Tips bestücken und hat so ein schönes Gesamtbild.

Trotz allem suche ich noch weiter nach meinem ultimativen SOS- Plan! Die Tips sind bei uns nicht ständig zu bekommen, und ich suche eine noch einfachere Lösung. Da mein Fingrnagel keine Anzeichen macht seinen Riss wieder aufzugeben und einfach geschlossen zu wachsen, muss etwas her, dass schneller geht und nicht so viele Kleinteile enthält... Ich habe da auch schon etwas für mich entdeckt... Wenn Ihr wollt, dann zeige ich es Euch in ein paar Tagen...

Wäre diese Methode etwas für Euch? Zum Beispiel um einen eingrissenen Nagel zu retten?
Habt Ihr schon Erfahrungen mit solchen oder ähnlichen Produkten gemacht? Erzählt es mir :-)


Have a pretty day, Eure Yasa Cat :-)



Kommentare:

  1. Ja sowas ist ärgerlich und Produkte dagegen gibt es auch Unmengen. Nur leider hat sich bei mir das abschneiden und neu wachsen lassen am besten bewährt :) LG Femi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Femi,

      ja, das ist oft sicher die beste Lösung! Richtig gemein wird es auch erst, wenn der Nagel zu tief eingerissen ist... Autsch! :-)

      Auch an Dich liebe Grüße!!

      Löschen
    2. Oh ja ;) das kenne ich zu gut. Dank des Anny LED 's welchen ich jetzt oft drauf habe sind die Nägel verstärkt und sie reißen nicht mehr ein puh :) LG Femi

      Löschen
  2. toller bericht. und von den bildern her gefallen mir die von essence auch am besten - sie sehen natürlicher aus.
    ich habe das glück, dass meine nägel total pflegeleicht sind und ich lediglich etwas nagelöl für die nagelhaut benutzen muss.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anne,

      das freut mich natürlich riesig, dass Dir der Bericht gefällt! Perfekte Naturnägel sind natürlich Gold Wert!

      Liebe Grüße, Sabine

      Löschen
  3. Toller ausführlicher Bericht mit hilfreichen Tipps ;-) Obwohl ich eher keine künstliche Fingernägel mag. Aber um eingerissene Nägel zu retten - sind es tolle Tipps ;-) LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mia,

      vielen Dank für Dein Lob! :-)
      Ich hatte ewig lange nur künstliche Nägel. Sie sind nicht schlecht, vor allem, wenn die eigenen nicht hart genug wachsen. Jetzt züchte ich seit ein paar Monaten meine eigenen Nägel und bin damit soweit super zufrieden!

      Liebe Grüße auch an Dich!!

      Löschen
  4. Hallo Sabine,
    der Tipp mit Essence hat mir richtig gut gefallen und sieht auch viel natürlicher aus.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Diana,

      das freut mich sehr! Ich finde hier essence auch wirklich klasse! Es fällt im Alltag wirklich fast nicht auf :-)

      Auch an Dich liebe Grüße!

      Löschen
  5. Vielen Dank für's Vorstellen. Fand ich sehr interessant zu lesen. Normalerweise habe ich zum Glück keine Probleme mit eingerissenen Nägeln. Aber sollte ich mal Probleme bekommen, werde ich auf jeden Fall an Deine Tipps denke :-)

    Liebe Grüße
    Flausenfee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Flausenfee,

      ich denke auch, dass es eher ein SOS-Plan ist. Für die Daueranwendung finde ich es einfach zu umständlich... Von daher, freut mich, wenn Dir die Tipps gefallen :-)

      Liebe Grüße auch an Dich!

      Löschen
  6. Huhu,

    vielen lieben Dank für diesen tollen Tipp. Ich schneide meine Fingernägel nach Einreisen meistens gleich ab. Aber das wäre ja auch mal eine Variante. :)

    Lieben Gruß,
    Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Ruby,

      ja, abschneiden geht natürlich auch... aber manchmal sind die Nägel ziemlich weit unten eingerissen, dann kann es auch schon mal weh tun. Von daher finde ich es auch eine ganz gute Sache mit den Tips :-)
      Ich habe aber nochmal was Interessantes entdeckt, das zeige ich Euch die Tage. Das finde ich fast noch besser!

      Liebe Grüße, Sabine

      Löschen
  7. Danke für den tollen Tipp. Das Essence sogar die teure Konkurrenz schlägt hätte ich nie für möglich gehalten. Werde ich demnächst sicherlich auch mal ausprobieren und bin schon ganz gespannt ob es bei mir klappt. Hast du schon mal von dem Trick mit einem Teebeutel gehört? Hat mir neulich eine befreundete Bloggerin verraten.

    Dein Blog gefällt mir übrigens richtig gut. Ich liebe ja ausführliche Reviews und da bin ich bei dir ja genau richtig ^^ Vielleicht hast du ja Lust auch mal bei mir auf dem Blog vorbeizuschauen. Ich würde mich jedenfalls sehr freuen :) Momentan läuft auch ein kleines Gewinnspiel bei mir mit 2 Sets von Balea und Essence. (www.shades-of-fashion.com)

    Ganz viele liebe Grüße

    Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Lisa,

      wie schön, das Dir der Tip-Tipp gefällt :-) Und danke, für die lieben Worte über meinen Blog! Das tut richtig gut :-)
      Ich werde auch die Tage bei Dir reinschauen, aber ich gleube, ich kenne Deinen Blog bereits ;-)

      Liebe Grüße, Sabine

      Löschen

Ich freue mich über Eure Nachricht! Also, einfach losschreiben :-)