26.7.13

Royal Canin Testpaket

Es kam ein Päckchen an! :-)


Dieses Mal für unser Katzenkind Yasa. Royal Canin hat eine Futterprobe verschickt und wir haben es gleich mal getestet:

Royal Canin STERILISED Appetite Control





Royal Canin STERILISED Appetite Control

Für kastrierte, ausgewachsene Katzen ab dem 1. bis zum 7. Lebensjahr, die zu einer erhöhten Nahrungsaufnahme neigen


Ich muss gestehen, Yasa passt super zu unserer Familie, nicht nur charakterlich, sondern auch figürlich ;-) Daher finde ich das Produkt mit dem Appetite Control sehr interessant. Zudem ist sie sterilisiert und ca. 4 Jahre alt. Also passt sie genau in das "Für wen" des Herstellers.

Inhalt der Probe:


- 2x Futterprobe des Trockenfutters
- 1x kleine Spielmaus
- 1x Broschüre über das Insgesamt des Katzen- Futterangebotes von Royal Canin


Zusammensetzung des Trockenfutters:
Geflügelprotein (getrocknet), Mais, Lignozellulose, Maiskleberfutter, Weizen, Pflanzenproteinisolat, tierisches Eiweis (hydrolysiert), Tierfett, Mineralstoffe, Rübentrockenschnitzel, Sojaöl, Hefen, Fischöl, Psyllium (Flohsamen und Hüllen), Fructo-Oligosaccharide

Am meisten bin ich über die Flohsamen "gestolpert"... Flöhe? Da hab ich doch gleich mal Tante Google befragt... und Beruhigung auf ganzer Linie :-) Es handelt sich um einen natürlichen Ballaststoff, pflanzlichen Ursprungs. Hier könnt Ihr mehr erfahren. 

Was verspricht der Hersteller?( Auszüge aus der Broschüre)
- Gewichtskontrolle: 
Unterstützt die Erhaltung des Normalgewichts durch einen geringeren Fettgehalt und durch geringere Energiezufuhr
- Unterstützung der Gesundheit der Harnwege:
Durch die Ansäuerung des Urins und einen kontrollierten Mineralstoffgehalt wird ein Beitrag zur Gesundheit der Harnwege geleistet

Erfahrung:
Für mich hört sich das insgesammt doch ganz gut an. Zudem bin ich im Sommer ein Verfechter des Trockenfutters, weil es einfach stehen bleiben kann und nich so schnell unansehlich wird, wie das Nassfutter. Außerdem habe ich die Erfahrung gemacht, dass Katzen auch in der Natur über den Tag hinweg immer mal wieder essen, im Gegensatz zum Hund.

Was bringt nun all die wunderschöne Theorie, ohne den Alltagstest mit der Hauptperson?
Hier seht Ihr, was Yasa dazu meint: 

Bekanntschaft mit dem Futter



Skeptischer Blick und die erste Geruchsprobe
 


Überzeugt! Gar nicht übel :-)

 Was soll ich sagen? Meine Hand was razeputz leer! Nachschlag gab es auch und fast schon ein entsetzter Gesichtsausdruck, als die Fütterung beendet war! Yasa ♥ es!

Fazit:
Was Yasa überzeugt, überzeugt mich dann doch auch. Unser Katzenkind ist im Übrigen ziemlich schleckig, also ist ihr Urteil doppelt zu bewerten! Was habe ich schon an vermeindlich schmackhaftem Futter weggeworfen, weil sie mich eines Besseren belehrt hat...
Ich werde beim nächsten Zooladen-Besuch nach diesem Futter Ausschau halten :-)
Was habt Ihr für Erfahrungen mit Euren Stubentigern? Schreibt mir dich einfach!

Have a pretty day, Eure Yasa cat :-)


Nachtrag...

... Ich habe es getan! 

Ich habe mich doch tatsächlich davon überzeugen lassen, dass Yasa dieses Futter geradezu inhaliert ;-)
Und hier ist er... der 2 Kg-Sack! 
Der Preis treibt einem aber doch Schweißperlen auf die Stirn: ca. 28€


Allerdings frage ich mich hier wirklich, wie das mit der Gewichtskontrolle so funktionieren soll... ;-)

Have a pretty day, Eure Yasa cat :-)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über Eure Nachricht! Also, einfach losschreiben :-)